Geburtstagsständchen für Georg Schrenk

Geburtstagsständchen für Georg Schrenk auf dem 32. Rundgespräch

Das 32. Rundgespräch begann mit einer kleinen Überraschung: die anwesenden Flüchtlingshelfer sangen Georg Schrenk, der rund zwei Monate zuvor 70 Jahre alt geworden war, ein Geburtstagsständchen. Schrenk ist seit der Gründung unseres Vereins unser 1. Vorsitzender und Koordinator und war eine der treibenden Kräfte, als sich im Herbst 2014 erstmals ein loser Zusammenschluss der Asyl-Ehrenamtlichen in Dillingen organisierte. Sein Berufsleben verbrachte Schrenk bei der Bundeswehr, unter anderem als Regimentskommandeur der Dillinger Luitpold-Kaserne und in Afghanistan. Der Oberst außer Dienst, der an 13 Standorten in ganz Deutschland eingesetzt war, betonte immer, dass er zu Beginn seiner Karriere einen Eid auf das Grundgesetz geleistet habe, insbesondere auf den Artikel 1: "Die Würde des Menschen ist unantastbar". Nach dieser Maxime richtet der kritische Katholik sein Engagement für Flüchtlinge aus.

Die anwesenden Ehrenamtlichen dankten ihrem Vorsitzenden für seinen Einsatz und überreichten ihm einen Wellness-Gutschein, den er zusammen mit seiner Frau einlösen darf. Der Gutschein wurde nicht aus Spendengeldern finanziert.

Das Geburtstagslied für Georg Schrenk

zur Melodie des Kirchenlieds "Kommt herbei, singt dem Herrn"

Kommt herbei, grüßet ihn/grüßet ihn und ruft ihm zu:
Singend woll'n wir vor dich treten, mehr als Worte sagt dies Lied:

Du bist Chef, Chef für uns, du allein bist unser Halt
Überall bist du zugegen, Höhen, Tiefen kennst du gut!

Und du sagst: „Alle gleich. Alle Menschen sind geliebt.“
Darum können wir dir folgen; wollen deine Mails versteh’n

Kommt herbei, seht ihm zu! Seht ihm zu, wie er es tut!
Redend, schimpfend, doch voll Eifer ist er für die and'ren da!

Kommt nun her, stehet stramm! Ruft ihm zu, der gern befiehlt:
Alles Gute, großer Meister, 70 Jahre bist du nun!

Wünschen dir, unserm Chef; wünschen dir viel Glück und Freud:
Und dazu auch Gottes Segen und für die Familie Zeit.

Geh mal fort, mach Wellness, geh mit Jutta aus der Zeit!
Schwimmend, saunend kannst du spüren, wie du wirst ein neuer Mensch!

Dann hast du neue Kraft, neue Kraft zu deinem Tun!
Und du wirst es allen zeigen, und mit 100 noch nicht ruhn!

Joomla templates by a4joomla