Zekarias Kebraeb Hoffnung im Herzen, Freiheit im Sinn

Erneut gelingt es uns, einen spannenden Autor in die Stadt zu holen und damit zur Asyldiskussion beizutragen: nach Franz Alt im vergangenen Jahr kommt nun der Eritreer Zekarias Kebraeb mit seinem Buch „Hoffnung im Herzen, Freiheit im Sinn“ am 18. November 2016 um 19:30 Uhr in das Katholische Kirchzentrum St. Ulrich. Bereits vor einigen Wochen war er bei Bündnis 90/DIE GRÜNEN in Dillingen und faszinierte die Zuhörer.

Kebraeb verließ seine Heimat im Alter von 18 Jahren. In Eritrea herrscht eine grausame Militärdiktatur, regelmäßig landet es bei den Ranglisten der Pressefreiheit der Organisation „Reporter ohne Grenzen“ auf dem letzten Platz von 180 Staaten weltweit – noch nach Nordkorea, weswegen es auch als afrikanisches Pendant zu dem asiatischen Land gilt. Journalisten kommen kaum ins Land, Nachrichten dringen nur selten nach außen. Und so befindet sich Eritrea abseits von der Weltöffentlichkeit sich seit Jahren im Dauerkrieg mit dem deutlich größeren Nachbarn Äthiopien. Junge Männer wie Kebraeb werden zum Zwangsmilitärdienst auf Lebenszeit eingezogen. Asylbewerber aus Eritrea haben daher recht hohe Anerkennungschancen.

Im Jahre 2006 wurde auch Zekarias Kebraeb Asyl in Deutschland gewährt. Doch bis dahin war es ein steiniger Weg: die ausufernde Behördenbürokratie machte ihm das Leben schwer, doch auch viele Deutsche ließen ihn spüren, dass er nicht willkommen sei. Georg Schrenk, unser erster Vorsitzende und Koordinator der Dillinger Unterstützergruppe, der das Buch gelesen hat, meint: „Er stellt nicht nur seinen Weg nach Europa, mit den vielen Hindernissen und auch Toten dar, sondern schildert dann auch seine Erlebnisse in Italien, in der Schweiz und hier in Deutschland. Dass dabei über die Erlebnisse in Deutschland nicht immer nur Positives berichtet werden kann, liegt in der Natur der Sache. Jeder, der sich über Flüchtlinge aus Afrika, insbesondere Eritrea, informieren will, sollte dieses Buch lesen!“

Als besonderes Highlight wird am wird der integrative „Chor der Begegnung“ die Autorenlesung umrahmen. Wir laden ganz herzlich zu dieser spannenden Autorenlesung ein. Der Eintritt ist frei, die Kosten der Veranstaltung wollen wir durch eine Spendensammlung decken. Das offizielle Einladungsschreiben finden Sie hier. Dazu gibt es auch noch einen Einladungsflyer und ein Einladungsplakat.

Joomla templates by a4joomla