Vereinschronik Unterstützergruppe "Asyl/Migration Dillingen a.d.D." e.V. [Quelle: unsplash.com, Autor: Eduardo Olszewski]

2014

  • 11.09.2014: Im Kath. Pfarrzentrum St. Ulrich trifft sich ein Kreis aus Stadträten der Stadt Dillingen an der Donau, Kirchenvertretern und engagierten Bürgern, um erstmals ein gemeinsames Vorgehen beim Thema „Flüchtlinge“ zu beraten. Das Gedächtnisprotokoll betitelt die Veranstaltung bereits als „Rundgespräch“ und zeigt, dass hier die ersten Weichenstellungen getroffen wurden für das, was später zur Unterstützergruppe „Asyl/Migration Dillingen a.d.D.“ e.V. werden sollte. Auch eine Vereinsgründung wird bereits diskutiert. Als erstes, wesentliches Ergebnis steht die Idee zur Infoveranstaltung im Stadtsaal und die Schaffung eines „Koordinators“ zur Flüchtlingsarbeit.
    Das Dokument beweist, dass die Flüchtlingshelfer in Dillingen bereits mindestens Jahr vor dem Einsetzen der öffentlichen Aufmerksamkeit zur „Flüchtlingskrise“ tätig wurden.

2015

  • 26.03.2015: Infofest Stadtsaal, ca. 350-400 Teilnehmer
  • 14.04.2015: Auf dem 6. Rundgespräch gibt sich die noch lose formatierte Unterstützergruppe zum ersten Mal einen organisatorischen Rahmen: die Ordnung und die Kassenordnung Spendenkonto werden beschlossen. Georg Schrenk wird zum ersten Koordinator gewählt, Peter Schromm zu seinem Stellvertreter. Ebenso wird ein erster Beirat für das Spendenkonto gewählt. Das Spendenkonto wird dankenswerterweise durch das Büro der kath. Pfarreiengemeinschaft Dillingen geführt.
  • 16.06.2015: Jan Doria schlägt auf dem 7. Rundgespräch vor, eine Homepage zu errichten. In der Folge beginnen Verhandlungen mit dem Bürgernetz Dillingen und ein „Arbeitskreis Homepage“ nimmt seine Arbeit auf.
  • 07.07.2015: Auf dem ersten und bisher einzigen Treffen des „AK Homepage“ entstehen die Grundzüge unseres Onlineauftrittes. Der Koordinator Georg Schrenk erhält die rechtliche Verantwortung für die neu entstehende Seite, sein Stellvertreter wird Peter Schromm. Jan Doria erhält die technische Verantwortung für das Projekt, sein Stellvertreter wird Daniel Wittenberg. Franziska Stanzel erhält den Auftrag, ein Logo für die USG zu entwerfen.
  • 25.07.2015: In der FeG Dillingen-Steinheim findet das erste „Helferfest“ statt.
  • 18.08.2015: Wir versenden den ersten von vielen Protestbriefen, diesmal an die EU-Kommission, den Bund und den Freistaat Bayern.
  • 10.09.2015: Auf dem 9. Rundgespräch stellt Jan Doria in Abwesenheit per Videobotschaft die Arbeitsergebnisse des AK Homepage vor. Das Rundgespräch bestätigt diese sowie das erarbeitete Leitbild und den Logoentwurf von Franziska Stanzel. Die Homepage nimmt daraufhin offiziell ihren Betrieb auf.
  • 15.09.2015: Die Bürgerstiftung Albertus Magnus Lauingen überreicht uns und drei weiteren Helfergruppen eine beachtliche Geldspende.
  • 15.10.2015: Auf dem 10. Rundgespräch wird die Idee zur Gründung eines „Chors der Begegnung“ vorgestellt. Barbara Flierl erhält den Auftrag zur Leitung dieses Chors. Pfarrer Heinrich Georg Rothe, Islambeauftragter der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, referiert als Gast zum Thema „Islam“.
  • 03.12.2015: Das 11. Rundgespräch bestätigt die beiden Koordinatoren im Amt.

2016

2017

2018

  • 09.01.2018: Im Kath. Kirchenzentrum St. Ulrich findet der erste Frauentreff statt. Eingeladen sind nur Frauen, die dort in einem geschützten Rahmen ihre eigenen Themen besprechen können. Das Amt der Projektbeauftragten hat Barbara Brüning übernommen.
  • 21.01.2018: Der Vorstand beschließt den Beitritt zum Verein „Matteo – Kirche und Asyl“ e. V.
  • 01.02.2018: Salah Arafat referiert auf dem 24. Rundgespräch zum Thema „Sitten und Gebräuche in der arabischen Welt“.
  • 20.02.2018: Der 2. Frauentreff findet statt.
  • 01.03.2018: Zwei Vertreter des Vereins nehmen an einer Sitzung des Sozialausschusses des Bayerischen Landtages teil, wo die Petition gegen Unterkunftsgebühren verhandelt wurde. Georg Schrenk erhält die Möglichkeit, die Gründe für die Petition vorzustellen. Der Ausschuss „würdigte“ diese und forderte das Sozialministerium auf, die Petition bei der Fortschreibung der Gebühren für Haushaltsenergie und Unterkunft zu berücksichtigen.
  • 06.03.2018: Stephan Theo Reichel berichtet auf dem 25. Rundgespräch von seiner Arbeit als Geschäftsführer von matteo e. V.
  • 13.03.2018: Der 3. Frauentreff steht unter dem Motto „Zahngesundheit“.
  • 24.03.2018: In Nürnberg beteiligt sich ein Vertreter des Vereins an der Gründungsversammlung des bayerischen Landesverbandes von Unser Veto.
  • 14.04.2018: Der Vorstand hält seine fünfte Sitzung ab.
  • 15.04.2018: Der Vorstand beschließt, die „Antwort 2018“ zu unterstützen.
  • 17.04.2018: Der 4. Frauentreff behandelt das Thema „Wer bist du?“.
  • Mai 2018: Der Vorstand unterstützt mehrheitlich eine Regensburger Petition gegen Transitzentren.
  • 15.05.2018: Auf dem 26. Rundgespräch erläutert Salah Arafat die Besonderheiten der arabischen Arbeitswelt.
  • 03.06.2018: Der Vorstand beschließt, eine Petition von Jörg Alt SJ zu unterstützen.
  • 09.06.2018: Der Vorstand unterstützt die auf dem 1. Fränkischen Asylgipfel verabschiedete Resolution.
  • 22.06.2018: Der 5. Frauentreff findet statt.
  • 23.06.2018: Abgesandte und Flüchtlinge aus Dillingen nehmen am 2. Weißwurstfrühstück für Ehrenamtliche von MdL Johannes Häusler (FW) teil.
  • 26.06.2018 Das Integrationsprojekt „Chor der Begegnung“ wird eingestellt.
  • 26.06.2018: Auf dem 27. Rundgespräch stellen sich Landrat Leo Schrell (FW) und Oberbürgermeister Frank Kunz (CSU) den Fragen der anwesenden Flüchtlingshelfer.
  • 03.07.2018: Der Vorstand beschließt, sich an einer Pressemitteilung zur Asylpolitik aus Ansbach und einem Aufruf des Bayerischen Flüchtlingsrates zur Landtagswahl 2018 zu beteiligen.
  • 24.07.2018: Der sechste Frauentreff steht unter dem Motto „Gesundheit“ und wird von einer Referentin aus dem Gesundheitsamt Dillingen an der Donau gestaltet.
  • 25.07.2018: Beim 28. Rundgespräch nutzen die Teilnehmer den „Biercall“ zum offenen Austausch.
  • September 2018: Angeregt durch eine Aktion der Helfergruppe aus Tutzing verteilen wir, zusammen mit anderen Gruppen im Landkreis, 2.500 Flyer. Mit dieser Aktion fordern wir Arbeitserlaubnisse für Flüchtlinge, die ansonsten in die Kriminalität abrutschen würden.
  • 28.08.2018: Der siebte Frauentreff findet statt.
  • 12.09.2018: Das Integrationsprojekt „Come on!“ startet in Zusammenarbeit mit der Asylsozialberatung der Diakonie. Es richtet sich hauptsächlich an Flüchtlinge, denen der Zugang zu Arbeit und Sprachkursen verweigert wurde, und soll ihnen eine sinnvolle Beschäftigung bieten.
  • 29.09.2018: Beim 1. Integrativen Fußballturnier trägt die Mannschaft der Bundeswehr den Sieg davon.
  • 04.10.2018: Susanne Hofstetter, Ärzte ohne Grenzen, berichtet auf dem 29. Rundgespräch von ihren Erfahrungen auf dem Schiff „Aquarius“ im zentralen Mittelmeer.
  • 07.10.2018: Der Vorstand unterstützt einen Aufruf von über 3000 Organisationen und Einzelpersonen bayernweit zur Landtagswahl 2018.
  • 13.10.2018: Zahlreiche Helfer unserer Gruppe beteiligen sich an der ersten Demonstration von "Herz statt Hetze".
  • 27.10.2018: Beim 1. Interkulturellen Essen im Chil! sind die angebotenen afrikanischen Speisen schon nach einer halben Stunde ausverkauft.
  • 30.10.2018: Der siebte Frauentreff findet statt.
  • 07.11.2018: Zum ersten Mal lernen Flüchtlinge mit dem Jäger Georg Schrenk den deutschen Wald kennen.
  • 14.11.2018: Beim 30. Rundgespräch informierten GIZ und ZRB Augsburg über die Möglichkeiten der freiwilligen Rückkehr ins Heimatland.
  • 29.11.2018: Der Vorstand hält seine sechste Sitzung ab.
  • 01.12.2018: Ein Mitglied unseres Vereins nimmt an der Mitgliederversammlung von Matteo e.V. in Augsburg teil.
  • 11.12.2018: Die 2. Mitgliederversammlung wählt das zweite Vorstandsteam. Jutta Libicher, Rebekka Jähnig und Uli Pooch beenden aus persönlichen Gründen ihre Arbeit. Im Amt wiedergewählt werden Georg Schrenk (1. Vorsitzender und Koordinator) und Jan Doria (2. stellvertretender Vorsitzender und Medienbeauftragter). Neu ins Amt kommen Cornelia Kügel-Merkel (1. stellvertretende Vorsitzende), Lukas Firnigl (Schatzmeister) und Franz Brichta (Schriftführer).

2019

2020

  • 08.01.2020: Der 5. Stammtisch findet statt.
  • 14.01.2020: Der 17. Frauentreff findet statt.
  • 21.01.2020: Auf dem 39. Rundgespräch informieren zwei Bundeswehr-Hauptmänner über die Lage in den Herkunftsländern Irak und Mali.
  • 13.02.2020: Auf dem 3. interkulturellen Essen tritt die Trommelgruppe Pimentos auf.
  • 01.03.2020: Der Vorstand solidarisiert sich mit den Anti-Rassismus-Mahnwachen in Höchstädt, die von der Wohnungslotsin des Landratsamtes initiiert wurden.
  • 05.03.2020: Auf der zweiten Anti-Rassismus-Mahnwache in Höchstädt verlesen die 1. stellvertretende Vorsitzende Cornelia Kügel-Merkel und Barbara Brüning als Vertreterinnen unseres Vereins einen Text von Heribert Arens OFM.
  • März 2020: Die weltweite Coronavirus-Pandemie trifft auch unseren Verein. Nach und nach wird das komplette Vereinsleben stillgelegt, darunter auch das für den 26. März geplante 40. Rundgespräch mit MdL Stephanie Schuhknecht, das für den 11. Mai geplante 41. Rundgespräche mit Pater Fridolin Pflüger SJ von Jesuitischen Flüchtlingsdienst und die Anti-Rassismus-Mahnwachen in Höchstädt. Der Verein stellt seine Tätigkeiten aber keineswegs komplett ein.
  • Ende März 2020: Der Vorstand setzt sich bei Johann Häusler MdL (FW) dafür ein, dass Asylbewerber während der Corona-Pandemie Arbeitserlaubnisse als Erntehelfer erhalten.
  • 10.04.2020: Der Vorstand schließt sich mehrheitlich einem offenen Brief von Matteo an, der von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder die sofortige Evakuierung der griechischen Flüchtlingslager auf Lesbos angesichts der Corona-Pandemie fordert.
  • 26.04.2020: Nachdem die Bayerische Staatsregierung zur Eindämmung des Coronavirus ein bayernweites Maskentrageverbot verhängt hatte verteilen unser 1. Vorsitzender und Koordinator Georg Schrenk sowie unsere 1. stellvertretende Vorsitzende Cornela Kügel-Merkel 150 aus Vereinsmitteln bezahlte Schutzmasken an Dillinger Flüchtlinge.
  • 01.05.2020: Erstmals beantragt unser Verein externe Fördermittel: Der Vorstand gibt eine Interessensbekundung für das BAMF-Projekt "House of Resources" ab. Die eingeworbene Projektförderung soll hauptsächlich der Arbeit im Frauentreff zu Gute kommen. Als externe Kooperationspartner konnten die Kulturküche WaDah und der Helferkreis Wertingen gewonnen werden. Hauptverantwortlich für die Erstellung des Konzeptpapiers waren die Beisitzerin Barbara Brüning und die 1. stellvertretende Vorsitzende Cornelia Kügel-Merkel.
  • 28.05.2020: Der Vorstand schließt sich einem Offenen Brief des Münchner Flüchtlingshauses Bellevue di Monaco an, der einen besseren Infektionsschutz in den Bayerischen ANKER-Zentren fordert.

letzte Aktualisierung: 24.05.2020

Joomla templates by a4joomla