Flyer Chor der Begegnung Dillingen an der Donau

Dillingens erster und einziger Flüchtlingschor präsentiert sich neu: seit Februar 2018 erhielt der Chor der Begegnung nicht nur eine neue Website, sondern auch einen völlig neu gestalteten Flyer. Den Flyer können Sie durch Klick auf das Bild als PDF herunterladen, die neue Website mit einem Live-Mitschnitt von einer Chorporbe, zahlreichen Fotos und vielen weiteren Informationen finden Sie unter: www.asyl.dillingen.de/cdb. Schauen Sie mal rein!

Der erste Auftritt des Chors der Begegnung im Landratsamt Dillingen/Donau

Unser Chor der Begegnung hatte seine ersten Auftritt: am Abend des 13. Februar 2016 spielte der integrative Flüchtlingschor erstmals auf Einladung des Landratsamts Dillingen an der Donau bei dem Empfang für Asylehrenamtliche. Unsere Unterstützergruppe war mit 35 Mitgliedern vertreten. Landrat Leo Schrell lobte die Leistungen der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und stellte heraus, dass sie einen unschätzbaren Beitrag zu einem menschenwürdigen Aufenthalt der Flüchtlinge leisten. Besonders erwähnenswert waren auch seine Feststellungen zu den Verpflichtungen, die sich aus unserem Grundgesetz, den darin verankerten Menschenrechten, aber auch unserem christlichen Menschenbild ergeben. Eine gelungene Veranstaltung, die dem Einsatz der Ehrenamtlichen gerecht wurde. Trotz aller Schwierigkeiten werden wir weiter - wenn es gelingt, die Abläufe in den zuständigen Behörden zu optimieren und wir weiterhin genügend Ehrenamtliche finden - unserem Leitbild getreu den Flüchtlingen einen menschenwürdigen Aufenthalt und eine selbstbestimmte Integration bei uns ermöglichen. Herzlichen Dank an alle Beteiligten des Chors der Begegnung, insbesondere an Chorleiterin Barbara Flierl, für diesen schönen Abend!

Die Unterstützergruppe „Asyl/Migration“ Dillingen a.d.D. hat ein neues Projekt erfolgreich gestartet. Zum Gründungstreffen des „Chors der Begegnung“ kamen über 30 Menschen, darunter viele Asylbewerber, zum Teil mit ihren Kleinkindern und interessierte Bürgerinnen und Bürger, auch aus dem Kreisgebiet. Nach der Begrüßung durch den Koordinator der der Unterstützergruppe Georg Schrenk übernahm die Chorleiterin Barbara Flierl zu einer ersten Vorstellungsrunde. Es war schon bemerkenswert, wie sich die Asylbewerber vorstellten und dabei bereits erstaunliche Deutschkenntnisse offenbarten. Die deutschen Bürgerinnen und Bürger nannten als Gründe für ihre Teilnehme meist Freude am Singen sowie die Möglichkeit, Menschen aus anderen Ländern kennen zu lernen. Danach folgten erste Übungen und natürlich das Singen. Wie Barbara Flierl hervorhob, wird man deutsche, englische aber auch Lieder in den Heimatsprachen der Asylbewerber singen. Wir laden herzlich dazu ein, das Chorteam dabei zu unterstützen. Die jeweils nächsten Chortermine entnehmen Sie dem Terminkalender.

Joomla templates by a4joomla