22.8.21:  Gottesdienst anlässlich der Verabschiedung von Pfarrer Wolfgang Schneck, Pfarrer Victor Roger Nkou Fils und Pastoralmitarbeiter Johann Schmitz. Seit 2012 hat Wolfgang Schneck in Dillingen gewirkt.

Er überzeugte durch seine Gabe, auf Menschen zuzugehen und ihre Probleme einzugehen. Für ihn stand die Botschaft von Jesus Christus im Mittelpunkt. Er setzte die Worte aus dem Matthäusevangelium 25,35: " ... ich war fremd und obdachlos und ihr habt mich aufgenommen" in die Tat um. Wolfgang Schneck hat 2014 - als Flüchtlinge nicht mehr untergebracht werden konnten - Wohnungen in drei Pfarrhäusern bereitgestellt, um sie unterzubringen. Für unsere Unterstützergruppe war er eine Stütze, die alle Möglichkeiten ausschöpfte, um zu helfen. Dabei spielten Konfession oder Glaube keine Rolle, im Mittelpunkt standen die "Menschen" mit all' ihren Sorgen und Fehlern aber auch Fähigkeiten. Pfarrer Wolfgang Schneck hat in unserer Gruppe seit Beginn aktiv mitgearbeitet. 

Die Rundgespräche belebte er als Moderator. Die Gespräche mit den Unterstützerinnen und Unterstützer waren für unsere Arbeit wichtig. Er machte immer wieder Mut für die nicht einfache Arbeit. Auch das Gespräch mit den Geflüchteten war für ihn selbstverständlich. 

Nach dem Gottesdienst überreichte ihm Oberbürgermeister Frank Kunz den Bürgerbrief der großen Kreisstadt Dillingen. Diese Auszeichnung hat Wolfgang Schneck in besonderer Weise verdient. Er wird jetzt die Leitung der Priesterseelsorge in der Diözese Augsburg übernehmen. Unseren Dank und unsere Anerkennung für seine Unterstützung haben wir bei der Mitgliederversammlung schon zum Ausdruck gebracht. Er wird in unserer Gruppe unvergessen bleiben und ist uns auch zukünftig herzlich willkommen. Der Weg von Maria Medingen, seinem neuen Wirkungsort, und Dillingen ist ja nicht weit! 

Joomla templates by a4joomla