Am Freitag Abend trafen wir uns wieder zum Friedensgebet 7. in St. Ulrich zu Dillingen.

Thema dieses Friedensgebets war „Rassismus“. In meinen Ausführungen ging ich [Georg Schrenk] auf beobachtete Erscheinungsformen von Rassismus im Alltag ein. Oft sind es Redensarten, die leider gebraucht werden ohne sich über ihren Ursprung und Bedeutung Gedanken zu machen. Bedauerlich ist, dass Rassismus auch gelegentlich bei der Suche nach Wohnungen zu Tage tritt. Zwei Flüchtlinge schilderten in kurzen Statements ihre Erfahrungen mit Rassismus. Mit einem Appell an die Wachsamkeit im Alltag und den Mut, dem Rassismus im Alltag entgegenzutreten, endete das Friedensgebet. Natürlich hatte ich auch auf den heutigen Jahrestag der Kapitulation der Wehrmacht hingewiesen, der zumindest in Europa den 2. Weltkrieg beendete und von der NS-Führung als Rassekrieg geführt worden war. Selbstverständlich war auch ein Gedenken an Sophie Scholl und ihren Einsatz gegen das Unrechtsregime.
Wegen evtl. Rückfragen: Alle Teilnehmer trugen Maske. Bei der Beantwortung von Fragen habe ich sie wegen der Verständlichkeit abnehmen lassen.

Joomla templates by a4joomla