Stand: 21.05.2020

krisentelefonnummern

Allgemeine Verhaltensregeln:

  1. Die allgemeine Ausgangsbeschränkung entfällt ab dem 06. Mai 2020. Jeder ist angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten. Ansammlungen im öffentlichen Raum bleiben verboten.
  2. Seit 8. Mai 2020 ist es erlaubt, neben der engeren Familie, d.h. neben Ehegatten, Lebenspartnern und Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, auch Verwandte in gerader Linie und Geschwister sowie die Angehörigen eines weiteren Hausstands zu treffen oder zu besuchen.
  3. Beim Einkaufen oder dem Aufsuchen von Behörden sowie bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist von allen Personen über 6 Jahren ein Mund- und Nasenschutz zu tragen. Informationen dazu siehe hier.
  4. Die öffentlichen Spielplätze sind wieder geöffnet. Sie dürfen von Kindern in Begleitung von Erziehungsberechtigten genutzt werden. Ansammlungen sind zu vermeiden. Wenn immer möglich, sollten die Abstände eingehalten werden.
  5. Individualsport unter Einhaltung entsprechender Abstände ist möglich.
  6. Ab 25.5.20 sollen Vorschulkinder, das heißt Kinder, die ab Herbst die Schule besuchen müssen, wieder in den Kindergarten. Haben sie Geschwister im selben Kindergarten, dürfen diese den Kindergarten auch besuchen. Bitte zu den Einzelheiten mit dem Kindergarten, den Ihre Kinder besuchen, Verbindung aufnehmen. Halten Sie mit den Schulen, die Ihre Kinder besuchen, Verbindung. Dort kann Ihnen genau gesagt werden, ab wann der Schulbesuch für welche Klassen wieder erfolgt.
  7. Es dürfen Gottesdienste in Kirchen und Moscheen stattfinden. Für die Teilnehmer besteht Maskenpflicht. Ein Mindestabstand von 2m ist einzuhalten. Die Dauer ist auf 60 Minuten beschränkt.
  8. Feiern und Grillen auf öffentlichen Plätzen sind untersagt.
  9. Alle Beherbergungsbetriebe, wie Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen sowie Campingplätze in Bayern, haben bei strikter Wahrung der Hygienevorschriften ab dem Pfingstwochenende (30. Mai 2020) wieder für Urlauber geöffnet.
  10. Der Arabisch-Unterricht für Kinder kann leider weiterhin nicht wieder aufgenommen werden.
  11. Halten Sie Ihre Unterkünfte sauber.
  12. Geben Sie niemandem die Hand! Wenn Sie draußen waren und Einkaufswagen, Geländer oder Türgriffe angefasst haben, waschen Sie sich mindestens 20 Sekunden die Hände mit Seife und warmem Wasser. Tragen Sie immer Mundschutz, wenn Sie anderen Menschen nahekommen, auch wenn Sie den Mindestabstand von 1,50 Metern einhalten.
  13. Vermeiden Sie Kontakte zu Menschengruppen, halten Sie 1,5 Meter Abstand ein.
  14. Wenn Sie sich krank fühlen, rufen Sie Ihren Hausarzt an und vereinbaren einen Termin. Wenn Sie ihn nicht erreichen TelNr. 116 117.
  15. Wenn Sie Bescheide erhalten, die Sie nicht verstehen, nehmen Sie telefonisch mit den Ehrenamtlichen Verbindung auf oder kontaktieren Sie die Bearbeiter in der Diakonie (0 90 71/72 64 00 oder 0176 45 54 56 82) oder Georg Schrenk (0176) 48041397.
  16. Für Fragen können Sie die Ausländerbehörde Dillingen unter der Telefonnummer: (09071) 51113 erreichen.


Beachten Sie die Informationen der Unterkunftsbeauftragten der Regierung von Schwaben oder der Hausmanager.
Weitere  Informationen finden auf der App von Integreat. 

Achtung: Wer die Vorgaben zum Corona-Schutz nicht einhält wird bestraft. Es sind Geldstrafen oder Freiheitsstrafen bis zu zwei Jahren möglich.

Erreichbarkeit von Georg Schrenk:

Wenn Flüchtlinge in Dillingen Schreiben von Behörden, vom JobCenter oder auch Gerichten erhalten, die sie nicht verstehen, können sie ihm eine E-Mail senden oder ihn anrufen. Das "Büro" ist bis auf Weiteres geschlossen!

E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mobil: (0176) 48041397 (auch WhatsApp)

Joomla templates by a4joomla